Berichte & Nachrichten

Waldbad in Hohne erhält Zuschuss für Sanierung

|   Gemeinde

Gute Nachrichten: Der Förderverein erhält einen großen Zuschuss für die Sanierung des Waldbades Hohne-Spechtshorn. Dafür wird das Geld verwendet.

Das Warten hat sich gelohnt: Der Förderverein des Waldbades Hohne-Spechtshorn erhält für den ersten Bauabschnitt der Sanierung einen Zuschuss über 500.000 Euro. Die Samtgemeinde Lachendorf und der Förderverein tragen die restlichen Kosten des Gesamtprojekts, das einen Umfang von etwa 800.000 Euro hat.

Technik im Waldbad Hohne-Spechtshorn 70 Jahre alt

Die Technik des Bades ist inzwischen 70 Jahre alt. Nur durch erheblichen Reparaturen konnte der Betrieb in den vergangenen Jahren aufrecht erhalten werden. "Dies führte auch zu hohen finanziellen Belastungen für den Verein", teilte der Vorsitzende Erhard Thölke mit. Die gesamte Betriebstechnik soll auf den neuesten Stand gebracht werden. Der Einsatz neuer Pumpen werde zur Senkung des Stromverbrauchs und weiteren Einsparungen beitragen. Neben der Technik soll auch der Eltern-Kind-Bereich neu gestaltet werden. Bei dem Projekt will der Förderverein Vorschläge der Badegäste mit einbeziehen.

Sanierung in Hohne soll im Herbst beginnen

"Für den Förderverein ist der jetzt erteilte Zuschuss eine große Motivation, die Sanierung und Attraktivitätssteigerung des Bades weiter voran zu treiben", so Thölke. Die Arbeiten sollen im Herbst beginnen und zur Badesaison im Mai 2022 abgeschlossen sein. Für die anschließende Erneuerung des Nichtschwimmerbeckens arbeitet der Förderverein derzeit an der Finanzierung.

(bericht: Cellesche Zeitung vom 11.08.2021 - Carsten Richter)

Zurück